< LSN Pokal: 3. Herren ziehen siegreich ins Finale
31.05.15 19:42 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Schwimmen
Von: Tarek Laage

Trainingslager des Barracuda-Teams in Osterburg

Ein Tagebuch


Osterburg 2015
Tagebuch vom 26.3.-4.4.2015

1.Tag/Anreisetag

Insgesamt 27 Aktive vom Barrakuda-Team mit Marion und vom B-Team mit Dominic und Vera sind zwischen 12:00 und 13:00 in der Landessportschule Osterburg angekommen und haben sich in den Zimmern eingerichtet.
Um 15:00 hatten wir dann auch schon die erste Wassereinheit.
Nach dem Abendessen - es gab ein Buffet mit Salaten und Rohkost – hatten wir Landtraining in der Turnhalle.

2.Tag

Vor dem Frühstück hatten wir für beide Teams nur 3 Bahnen Wasser und deswegen war das Barrakuda Team im nahegelegenen Wald laufen. Zum Frühstück gab es Brötchen zum Belegen.
Um 10:30 waren die Barrakudas und danach um 11:15 das B-Team im Kraftraum.
Das Essen war immer total lecker und die Leute in der Küche waren sehr nett. Sie haben mir sogar extra glutenfreies Essen zubereitet.
Beim Abendbrot gab es wieder ein Buffet. Nach dem Abendessen hatte jedes Team 1 ½ Stunden
Wassertraining.

3.Tag

Bei der ersten Trainingseinheit wurden von allen unter Wasservideos aufgenommen.
Nach dem Frühstück waren wir in der Geräteturnhalle. Die ist cool – wir konnten am kleinen Reck, Schwebebalken und mit einem Trampolin trainieren.
Nach der Mittagspause hatten wir dann die zweite Wassereinheit.
Abends waren wir wieder laufen.

4.Tag

Heute hatten die Barrakudas vor und das B-Team nach dem Frühstück Wassertraining.
Am Vormittag waren wir in der Halle und haben Biathlon gespielt – das war sehr lustig.
Zum Mittagessen habe ich sehr leckere Pizza bekommen. Bei der zweiten Trainingseinheit haben die Barrakudas einen 30-Minuten-Test gemacht (möglichst viel Strecke in 30 Minuten schwimmen).
Das Landtraining nach dem Abendessen war ganz schön anstrengend.

5.Tag

Nach dem Frühstück haben wir eine Fahrradtour gemacht, aber leider war das Wetter nicht so gut.
Wir haben nur 10 km geschafft und sind ziemlich nass zurückgekommen.
Heute war Besonders, dass wir nach dem Abendessen den Film “Gold- Du kannst mehr als du denkst“ geguckt haben.
Weil wir heute die Fahrradtour gemacht haben, hatten wir nur eine Wassereinheit - obwohl eigentlich war die Fahradtour auch eine Wassereinheit :) !

6.Tag

Heute Morgen hat es geschneit!
Als die Anderen nach dem Frühstück zum Landtraining gegangen sind musste ich zum Arzt, weil ich mich am ersten Tag am Ellenbogen verletzt habe.
Ich fand die Nachmittagseinheit heute besonders anstrengend.

7.Tag

Wir können ausschlafen ! - Das Wassertraining vor dem Frühstück fällt aus.
Zum Ende des Landtraining haben wir Fussball gespielt – das hat Spaß gemacht.
Zum Mittagessen gab es Milchreis – mein Lieblingsessen !

8.Tag

9.Tag

Nach dem Frühstück haben wir in der Halle Mini-Fußball-WM gespielt.Als besondere Aktion zum Ende unseres Trainingslagers haben wir nach dem Abendessen Bowling und Kegeln gespielt - das war wirklich toll.10.Tag/AbreisetagDie Wassereinheit vor dem Frühstück hat großen Spaß gemacht: Wir haben Staffelwettkämpfe veranstaltet mit gemischten Mannschaften aus Barrakuda- und B-Team.Nach dem Frühstück waren wir in der Halle und haben einfach ein bisschen gespielt – das war auch lustig.Nach dem Mittagessen wurden nach und nach alle von ihren Eltern abgeholt.Das Barakuda- und das B-Team hatten insgesamt 15 Wassertrainingseinheiten und haben dabei 1.346.282 m zurückgelegt. Außerdem hatten wir noch 11 x Landtraining.Es war ein tolles und auch anstrengendes Trainingslager mit sehr netten Betreuern !Ich bin sicher nicht der Einzige, der im nächsten Jahr gerne wieder nach Osterburg zum Trainingslager fahren würde !Heute hatten wir zwei Wassereinheiten und zwei Landeinheiten !


 
© Wassersportfreunde 2012