< Weltmeisterliche Verstärkung
23.08.18 23:24 Alter: 33 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Waspo98-Legenden sage adé

Abschiedsspiel und Projekt-Premiere im Volksbad Limmer


Zu einer Doppelveranstaltung laden am kommenden Sonnabend der deutsche Meister Waspo 98 Hannover und der Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) nach Hannover in das Volksbad Limmer ein. Um 15 Uhr startet unter dem Motto „Waspo-Legenden nehmen Abschied“ in Sommerfestmanier das Abschiedsspiel für gleich fünf langjährige Mitglieder aus der DWL-Mannschaft der Niedersachsen, Ab 19:30 Uhr präsentiert dann der LSN erstmals sein Projekt „LSN goes Paris 2024“, mit dem designierte Olympiateilnehmer aus Niedersachsen auf ihren Weg zu den Spielen des Jahres 2004 gefördert werden sollen.

Emotional wird es am Sonnabend aber bereits ab 15 Uhr, wenn mit Roger Kong, Ingo Pickert, Lukas Taplick, Felix Haarstick und Ilja Immermann nach vielen erfolgreichen Jahren gleich fünf verdiente langjährige Akteure des deutschen Meisters die Waspo98-Kappe an den Nagel hängen. Mit Kong, Pickert und Immermann können gleich drei Akteure auch Einsätze in der Nationalmannschaft verzeichnen, wobei es Roger Kong von 2009 bis 2016 auf gleich drei WM- und vier EM-Teilnahmen brachte. Zum Abschied findet jetzt ein Spiel mit alten Weggefährten aber auch den aktuellen Stars des nationalen Triple-Gewinners im Volksbad Limmer statt.

Mit dem auch außerhalb der Landeshauptstadt bekannten Quintett gehen auch langjährige Identifikationsfiguren für das Publikum, die dem Verein aber auf unterschiedliche Weise erhalten bleiben werden. So hat der langjährige Nationaltorwart Roger Kong bereits sein Debüt als kenntnisreicher Kommentator der Finalspiele um die deutsche Meisterschaft gegeben. Der frühere Kapitän Ingo Pickert engagiert sich bei den Niedersachsen schon seit längerem als Nachwuchstrainer, und Ilja Immermann, Felix Haarstick und Lukas Taplick treten für die zweite Mannschaft in der 2. Wasserball-Liga Nord an.

Am Abend gehört das Becken dann dem Landeschwimmverband, wenn dieser der Öffentlichkeit sein Projekt „LSN goes Paris 2024“ präsentiert. In den Sportarten Schwimmen und Wasserball werden die Toptalente aus Niedersachsen mit dem Ziel vorgestellt, sie im Jahr 2024 in die Nationalmannschaften bei den Olympischen Spielen an den Start zu bringen. Das Projekt ist entsprechend langfristig angelegt und soll für potentielle Sponsoren Anreize setzen, um die Sportler auf ihrem steinigen Weg hin zu Olympia zu begleiten. Eingebettet ist dieser spannende Tag in einen Schwimmwettkampf, bei dem die Zuschauer alle Facetten der Sportart kennenlernen können.

Der Eintritt ist jeweils frei, und Waspo 98 bietet bei Veranstaltungen auf seiner Vereinsanlage traditionell ein wasserballfreundliches gastronomisches Angebot.

Mit Dank an Wolfgang Philipps (DWL)  

 


 
© Wassersportfreunde 2012