< Waspo 98 therapiert sich selbst
09.01.18 06:12 Alter: 106 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Waspo98-Trio für Deutschland

Schenkel, Real und Preuß im Aufgebot gegen den Weltmeister


Weltmeister Kroatien kommt am 16. Januar nach Krefeld.

Für das am 16. Januar in Krefeld anstehende Weltliga-Spiel gegen Weltmeister Kroatien (19:30 Uhr, Badezentrum Bockum) geht die deutsche Mannschaft mit einem 15er-Kader in die abschließende Vorbereitung. Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) hat mit Julian Real, Moritz Schenkel und Tobias Preuß erneut ein Trio des deutschen Pokalsiegers Waspo 98 Hannover eingeladen.

Mit Linkshänder Fynn Schütze (White Sharks Hannover) noch einmal ein gänzliches neues Gesicht beim Rennen um das finale 13er-Aufgebot, das beim ersten großen Höhepunkt des EM-Jahres 2018 ins Wasser steigen wird. Der 19-jährige Hildesheimer ist einer von mehreren wasserballspielenden Neffen des 1989er-Europameisters Dirk Schütze, der 1993 mit Waspo Hannover-Linden deutscher Meister wird, und gehörte 2015 zum deutschen U17-Aufgebot, das bei den Europaspielen in Baku (Aserbaidschan) den Sprung unter die ersten Acht geschafft hat. Aktuell studiert Schütze in den USA als Spieler der University of California in Irvine an einer jener Universitäten, die ein Wasserballprogramm der Spitzenkategorie unterhalten, und hat dort als Neuling eine starke Saison hingelegt.

 

Vorläufiges Aufgebot

Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Ben Reibel, Marin Restovic, Marko Stamm, Dennis Strelezkij (alle Wasserfreunde Spandau 04), Julian Real, Moritz Schenkel, Tobias Preuß (Waspo 98 Hannover), Dennis Eidner, Nils Illinger (ASC Duisburg), Kevin Götz, Fynn Schütze (White Sharks Hannover), Timo van der Bosch (SSV Esslingen) und Hannes Schulz (OSC Potsdam)

Bundestrainer: Hagen Stamm
Trainer: Uwe Brinkmann
Torwarttrainer: Peter Röhle
Videotrainer: Dirk Hohenstein
Physiotherapeut: Jan Falzmann


 
© Wassersportfreunde 2012